1. Wofür brauche ich einen Google My Business Eintrag?
    • Was ist Google My Business?
    • Warum sollten Sie Google My Business, auch bekannt als Google Places als kostenlose Online-Präsenz nutzen?
    • Der Knowledge Graph, bietet schnelle Übersicht in Suchergebnissen
    • Was kostet mich Google MyBusiness?
    • Ihr Google Maps Eintrag
    • Google Bewertungen und Google Sterne
  2. Noch kein Google My Business Account? So richten Sie einen neuen Account ein:
    • Anmeldung
    • Daten angeben
    • Verifizierung
  3. Existierenden Google My Business Eintrag übernehmen
    • Sie haben gesehen, dass ihr Unternehmen bereits als My Business Eintrag existiert? So können Sie die Inhaberschaft übernehmen und bestätigen
    • Vorgehensweise Schritt für Schritt
    • Video-Anleitung für Google MyBusiness Einrichtung
  4. Sie können auch mehrere Standorte Ihres Unternehmen anlegen
  5. Darauf sollten Sie inhaltlich bei Anlegen Ihres Eintrags achten
  6. Warum wird Ihr Google My Business Eintrag (noch) nicht deutlich in den Suchergebnissen angezeigt?
  7. Sie haben mehrere Standorte? Das sollten Sie beachten
  8. Statistiken von Google My Business sind bereits nach kurzer Zeit verfügbar
    • So sind die „Statistiken“ Ihres GMB-Konto zu interpretieren
    • Direkt (Direct)
    • Indirekt (Discovery)
    • In welcher Oberfläche sich Interessenten das Unternehmen bei Google angesehen haben
    • Nutzeraktionen (Customer Aktions)
    • Fotoaufrufe

Wofür brauche ich einen Google My Business Eintrag und wie erstelle und verwalte ich ihn?

1.1.Was ist Google My Business eigentlich?

Sucht man bei Google, werden manchmal in einem Feld rechts neben den Suchergebnissen zusätzliche Informationen angezeigt. Dies ist das Knowledge Graph. Es hilft Nutzern mehr über ein Unternehmen zu erfahren und zeigt Adressdaten, Telefonnummer oder Öffnungszeiten an. Wer etwas sucht, findet so alle wichtigen Informationen und kann das Unternehmen kontaktieren.

Der Google Places ist ein weiterer Teil des Google My Business Eintrags. Dieser zeigt einen Ort auf Google Maps an und ist vergleichbar mit einem Branchenbucheintrag.

1.2.Warum sollten Sie Google My Business (auch bekannt als Google Places) als kostenlose Online-Präsenz nutzen?

Die Konkurrenz ist gerade im lokalen Markt überschaubar. Bei vielen Branchen reicht es je nach Unternehmensdichte bereits aus, Google My Business aktiv zu nutzen. Wenn Sie dann noch für Bewertungen sorgen, ist es eine Frage der Zeit, für gewissen Suchanfragen online ganz vorne dabei zu sein. Meist wird nicht direkt nach einem Unternehmen gesucht, sondern nach einer Dienstleistung bzw. eine Dienstleistung in Kombination mit einem Ort und Erfahrungen – mit Bewertungen stellt die eigene Website dann mehr relevante Informationen für den Suchenden zur Verfügung und kann besser bei Google gefunden werden.

Die letzten Google Updates zur lokalen Suche machen dies relevanter denn je!
Sie haben je nach Standort und Produkt, Dienstleistung oder Branche, noch bessere Chancen, gegenüber großen Marken bevorzugt angezeigt zu werden. Sie erscheinen dann entweder direkt über Ihre Website und/oder über Ihren Google My Business Eintrag als Ergebnis in der Google Suche.

Es ist nicht mehr nur relevant, ob eine Stadt, oder ein Ort gesucht wird. Die lokale Suche wurde dahingehend optimiert, dass der tatsächliche Standort des Suchenden anhand seines physischen Standorts die wichtigsten Ergebnisse in der Suche erhält. Mit einem optimierten Google My Business Eintrag können Sie bereits vor der Konkurrenz erscheinen.

1.2 Der Knowledge Graph, bietet schnelle Übersicht in Suchergebnissen

Dabei werden vor allem bei lokalen Suchanfragen nach einem Unternehmen in einem Feld häufig rechts neben den Suchergebnissen zusätzliche Informationen angezeigt. Dies ist das Knowledge Panel, auch bekannt als „Knowledge Graph“. Es soll Nutzer dabei unterstützen, mehr über ein Unternehmen zu erfahren und zeigt Adressdaten, Telefonnummer oder Öffnungszeiten an. So findet der Interessent alle wichtigen Informationen und kann das Unternehmen auf direktem Weg kontaktieren. Es geht hier also um alle Informationen, die ein Suchender sofort sehen kann.

 1.3 Was kostet mich Google MyBusiness?

Um es kurz zu machen, NICHTS. Ihre Zeit für anlegen und befüllen des Eintrages sollten Sie mit einrechnen. Es gibt einige Anbieter, die das Anlegen für Sie zu einem einmaligen Betrag, oder mit dauerhafter Betreuung übernehmen.

Die Verifizierung kann aber stets nur vom Inhaber des Unternehmens durchgeführt werden und Sie sollten diese Daten natürlich nur mit vertrauenswürdigen Anbietern teilen, falls überhaupt. Oder Sie führen die Anmeldung einfach gleich selbst durch, wie lesen Sie weiter unten.

1.4 Ihr Google Maps Eintrag

Dieser ist ein wichtiger Teil des Google My Business Eintrags. Er zeigt einen Ort in Google Maps an und ist vergleichbar mit einem Branchenbucheintrag. So ist schnell erkennbar, wo sich Ihr Unternehmen befindet und mit Hilfe des Routenplaners wird schnell erklärt, wie man dort hinkommt. Bekannt ist dieser Eintrag auch als Google Places Eintrag.

Zum Service von Google My Business zählen Eintrag des Unternehmens bei Google Maps, Google Street View, Informationen zu Öffnungszeiten, Fotos, sowie User-Bewertungen.

1.5 Google Bewertungen und Google Sterne

Hat ein Unternehmen Bewertungen, beziehen sich diese immer auf Google Places, werden aber auch direkt im Google My Business Eintrag angezeigt.

Google My Business ist die administrative Oberfläche zur Verwaltung des Google Places -Eintrags – ohne ihn können Sie die Informationen, welche rechts in der Google Suche (Google Knowledge Graph) angezeigt werden, nicht steuern. Kontaktdaten, Öffnungszeiten etc. können nicht geändert werden.

Wichtig: Ob Angaben zu einem Unternehmen im Knowledge Graph zu sehen sind, ergibt sich wie bei den Suchergebnissen aus verschiedenen Faktoren. In den lokalen Suchergebnissen werden unter anderem Relevanz, Entfernung und die Bekanntheit des Unternehmens berücksichtigt. Das Einrichten eines Unternehmens bei Google My Business garantiert nicht, dass Angaben zu diesem Unternehmen im Google Knowledge Graph angezeigt werden. Zudem wird unterschieden, ob die Suche lokal stattfindet, oder eher allgemein nach einer Marke oder einem Dienstleister. Je nachdem werden die Informationen im Knowledge Graph dargestetellt.

Damit ein Unternehmen für Google an Bedeutung gewinnt, benötigt es regelmäßig neue Inhalte. Dies kann etwa über das Sammeln von Bewertungen sichergestellt werden. Bewertet wird hierbei immer ein Google Place (Standort), die Bewertung ist dann im Google My Business Eintrag sichtbar, egal, ob es eine Google Bewertung oder eine Bewertung aus einem Bewertungs-Portal ist. Sie werden im Knowledge – Graph mit Sternen dargestellt.

Bewertungen können vom Inhaber im Google Knowledge Graph dann auch beantwortet werden.

Hinweis: Prüfen Sie vorab unbedingt, ob bereits ein My Business Eintrag existiert. (Link auf untere h2 „Sie haben gesehen, dass Ihr Unternehmen bereits als My Business Eintrag existiert?“)

2. Noch kein Google My Business Account? So richten Sie einen neuen Account ein:

  1. Gehen Sie auf https://business.google.com und klicken Sie rechts oben auf „ANMELDEN“, um die Einrichtung des Google My Business Eintrag beginnen zu können:
    2. Fügen Sie dann den Namen Ihres Unternehmens ein.
  2. Als nächstes muss Ihr Eintrag freigegeben werden. Der benötigte Code wird Ihnen über einen der folgenden Wege übermittelt:
  • Durch einen automatisierten Anruf der Nummer 08122 54 422
  • Mittels Versand an die hinterlegte E-Mail-Adresse
  • Per Postkarte an die hinterlegte Adresse

Nach Abschluss dieses Freigabeprozesses gehört der Google My Business Eintrag Ihnen.

Hinweis: Sollten Sie keinen festen Standort haben, weil Sie online operieren, oder Dienstleistungen bei Ihren Kunden vor Ort anbieten, können Sie dies auswählen. Grenzen Sie dann einfach das Einzugsgebiet anhand der Postleitzahlen, oder Städte, an denen Sie tätig sind, ein. (Nicht zu verwechseln mit mehreren Standorten)

3. Existierenden Google MyBusiness Eintrag übernehmen

3.1 Sie haben gesehen, dass ihr Unternehmen bereits als My Business Eintrag existiert? So können Sie die Inhaberschaft übernehmen und bestätigen

 Der Fall, das Google anhand der Daten aus Branchenverzeichnissen bereits einen Eintrag angelegt hat, kommt relativ häufig vor. Das kann relativ einfach überprüft werden. Einfach den eigenen Unternehmensnamen bei Google Maps eingeben und schon kann der gefundene Eintrag übernommen werden. Jetzt,„Sie sind der Inhaber des Unternehmens?“ anklicken und die Inhaberschaft beantragen.

3.2 Vorgehensweise Schritt für Schritt:

  1. maps.google.de im Browser eingeben
  2. Ihr Unternehmen in der erscheinenden Suchmaske eintragen
  3. In maps.google.de rechts unten auf “ Problem melden “ klicken, sofern ein Eintrag existiert und Eintrag übernehmen, oder schließen lassen.Sobald Sie alle Angaben entsprechend getroffen haben, sendet Google innerhalb von drei Tagen einen Bestätigungscode Per Post zu. Alternativ erhält man den Bestätigungscode per Telefon.

3.3 Video-Anleitung von Youtuber Carlo Siebert über die Einrichtung von Google My Business

Author: https://carlosiebert.de/

4. Sie können auch mehrere Standorte Ihres Unternehmen anlegen

Es ist relativ einfach, mehrere Standorte in My Business zu verwalten, sofern ihre Firma über mehrere Standorte verfügt.

  1. Einfach unter Google My Business (https://business.google.com/locations ) einen weiteren Standort hinzufügen
  2. Nach dem Anlegen eines weiteren Standort auf oben beschriebene Weise können Sie unter Listenansicht „Alle Standorte“ alle Standorte verwalten.

Google-Guide: https://support.google.com/business/answer/4407564?hl=de

5. Sie haben mehrere Standorte? Das sollten Sie beachten

Falls Sie eine große Anzahl an Standorten haben (Mehr als 9), können sie auch den Bulk-Upload und die sogenannten Bulk-Verwaltung für Standorte nutzen.

Spätestens seit Local SEO immer relevanter wurde, hat so ziemlich jedes größere Unternehmen seine Locations bei Google My Business angelegt, wodurch die Standortverwaltung relevant wurde.

Es müssen mindestens 10 Standorte verwaltet werden, um die Bulk-Standortverwaltung freischalten zu lassen. Dies kann bis zu einer Woche dauern, da Google einige Überprüfungen laufen lässt.

Google bietet Unternehmen hier eine hilfreiche Beispieltabelle im csv-Format, die als Vorlage heruntergeladen und genutzt werden kann.

Hier ist meist einige Erfahrung mit csv-Dateien (comma-separated-values) gefragt, denn es kann einige Fehlversuche mit sich bringen, die Öffnungszetien und andere relevanten Daten korrekt einzutragen.

Quelle: https://www.adojo.de/blog/standorte-richtig-verwalten-mit-dem-google-my-business-bulk-upload

6. Darauf sollten Sie inhaltlich bei Anlegen Ihres Eintrags achten

Google ist zwar mittlerweile immer besser geworden, Unternehmen anhand von Fotos oder Suchanfragen der Nutzer im Zusammenhang zu verstehen. Aber mit Keyword-Optimierung von Ihrer Seite können Sie der Suchmaschine erheblich unter die Arme greifen.

Daher sollten Sie diese Keywords berücksichtigen:

  • Den Unternehmensnamen
  • Der Tab „Info“
    • Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihre Dienstleistung zu beschreiben,
    • Ihre Kontaktadresse anzugeben,
    • oder Öffnungszeiten hinzuzufügen.
  • Es sollte in jedem Fall das Haupt-Keyword (z.B: italienisches Cafè in Ort xyz) in der Beschreibung enthalten sein. Im besten Fall konzentrieren Sie sich in der Kurzbeschreibung bei der Optimierung auf ein passendes Haupt-Keyword.
  • Unter „Attribut hinzufügen“ können Sie passende vorgeschlagene Attribute auswählen, oder nicht passende entfernen.
  • Die Telefonnummer
  • Die Adresse Ihrer Website, sowie spezielle Öffnungszeiten sind ebenfalls möglich. Hinweis: Wenn Sie eine Website haben, sollten Sie diese unbedingt angeben, damit Google einen Zusammenhang zu Ihrem Unternehmen herstellen kann.
  • Fotos: Am besten ein Profilbild, ein Logo und Hintergrundbild, sowie Innen- und Aussenaufnahmen.  Mitarbeiterfotos und Produktbilder ebenfalls
  • Das Datum der Eröffnung Ihres Unternehmen (Eröffnungsdatum hinzufügen).

Haben Sie alle Informationen eingetragen, kann es bis zu drei Tagen dauern bis diese veröffentlicht werden. (Sofern Sie Ihren Eintrag bereits übernommen bzw. verifiziert haben)

7. Warum wird Ihr Google My Business Eintrag (noch) nicht deutlich in den Suchergebnissen angezeigt?

Es ist mittlerweile gängige Praxis, auch den Google My Business Eintrag zu pflegen, weshalb mehr und mehr Unternehmen hinzukommen.

Hier werden nur somit nur noch relevante und aktuelle Ergebnisse von Google präsentiert.

Daher sollten Sie sich regelmäßig einloggen, das Ein- oder Andere neue Foto hochladen, Ihre Daten aktuell halten, Business Views nutzen, evtl. sogar einen Beitrag veröffentlichen. Um ein deutliches Signal an Google zu senden.

7.1 Anbei ein hilfreiches Tutorial, um weiteres Optimierungspotential zu nutzen


Author: Evergreen Media AR GmbH

8. Statistiken von Google My Business sind bereits nach kurzer Zeit verfügbar:

Als Inhaber können Sie ganz einfach sehen, wie die Nutzer auf Ihren Eintrag aufmerksam werden.

Direkt neben den Links zur Google-Suche sehen Sie im Dashboard die Aufrufe der letzten 28 Tage.

Dieselben Daten sind über den Tab „Statistiken“ im Dashboard Ihres Google My Business Accounts abrufbar.

Dort können Sie sehen, über welche Begriffe am meisten Besucher auf Ihrer Seite gelandet sind.

8.1 So sind die „Statistiken“ Ihres GMB-Konto zu interpretieren

8.1.1 Direkt (Direct) 

Leute die gezielt nach Ihrem Unternehmen oder der Location gesucht haben.

Es ist wahrscheinlich, dass diese auf bereits erfolgtes Marketing oder Werbeaktionen bzw. eine gewisse Bekanntheit hinweisen. Diese Art von Suchen sorgt in den meisten Fällen dafür, dass Rechts am Rand im Suchergebnis von Google der „Knowledge Graph“ angezeigt wird.

8.1.2 Indirekt (Discovery) 

Leute suchen eher generisch über Suchbegriffe nach Branchen, Angeboten, oder Dienstleistungen, ohne Ihr Unternehmen vorab gekannt zu haben. Für diese sind die Informationen im Google My Business Eintrag besonders wichtig, da Ihr Unternehmen genau zu Ihrer Suche passen könnte.

8.1.3 In welcher Oberfläche sich Interessenten das Unternehmen bei Google angesehen haben

In diesem Graphen empfiehlt es sich, genauer hinzusehen. Denn es gibt einmal die Maps-Anzeigen, und die Anzeigen in den Google-Suchen, die hier zusammengefasst ausgegeben werden.
Daher ist es besser, sich die Statistiken einzeln ausgewählt anzusehen um aussagekräftige Daten zu erhalten.

8.1.4 Nutzeraktionen (Customer Aktions)

Dort können Sie sehen, welche Aktionen Nutzer am meisten durchgeführt haben. Von „Website besucht“, „Wegbeschreibung abgerufen“ bis hin zu „Angerufen“-Statistiken können Sie hier wertvolle Insights der User-Aktionen erhalten.

8.1.5 Fotoaufrufe

Zeigt ihnen, wie oft eigene Fotos des Unternehmens im Vergleich zu ähnlichen Unternehmen Ihrer Branche aufgerufen wurden.

Hinweis: Diese Optionen sind erst verfügbar, nachdem Sie Ihren Eintrag bestätigt haben.